Deutsch English
Welcome!
Dürfen wir helfen? 0800 - 3773692
Mo - Fr 8:00 - 17:00 | Aus dem Ausland: (0049) +621 -17894040
Warum bei uns bestellen?
  • Secure SSL Encryption
    Your order data is secured by 256 Bit SSL enrcyption
    Learn more...

  • Three Free Samples
    for every order with a product in original size
    Learn more...

  • Free Shipping
    to USA on every order above 550€
    Learn more...

Free Shipping On Orders Above 550€

Free Shipping

Shipping Costs:

For orders below € 550, the shipping costs amount to € 69.90 &euro
For orders above € 550&euro, we deliver FREE of shipping costs.

Absolute sample orders will be charged with a fee of €15,00 for the delivery.

Read more about our shipping costs

Three Free Samples
Three free decanted samples with every order of a full size product.

If you order a product in original size we will ship you three free decanted samples of your choice.

Read more about decanted samples here

Secure Online Shopping
256 Bit SSL encrypted

At Essenza Nobile® your order data is safe!

All areas of our shop where sensitive order data will be transfered are secured by a 256 Bit SSL encryption.

Credit card data and similar are not stored on our server and will be only used on secure servers of our award winning payment provider Novalnet.

Lanvin - Jeanne Couture EdP


Von diesem Produkt mussten wir uns leider verabschieden.

Lanvin - Jeanne Couture EdP

Eine Stil Deklaration
Alber Elbaz, Hohepriester der Eleganz, hat ein unglaubliches Gespür dafür, mit seinen Kreationen sowohl die Phantasie junger als auch reifer Frauen anzuregen. Seine Kleider mit kurzem, klarem Schnitt und perfekt definierter Linienführung haben einen durch und durch glamourösen Stil, der die Figur perfekt inszeniert. Kleider, die von morgens bis spät in die Nacht tragbar sind. Inspiriert von den Lanvin Mode-Défilées verströmt das neue Jeanne Couture Parfum all die modische Brillanz von Lanvin. Mit der ikonischen Schleife aus Ripsband um den Hals des Flakons – eine Reverenz nicht nur an die Fliege, die der Designer immer trägt, sondern auch an die Fashioncodes der Marke – schlägt der Flakon ein neues Kapitel in der Duftgeschichte von Lanvin auf. Eine Stil-Deklaration, die eine unerwartete Facette von Jeanne enthüllt – ein Hauch von frivoler Raffinesse und subtiler Emanzipation.


Von Ballerinas zu Highheels
Jeanne Couture ist die Neuinterpretation des großen Dufterfolgs von 2008 und ver-körpert eine raffiniert-elegante Weiterentwicklung des ursprünglichen Opus. Der ausdruckstarke Duft voll selbstbewusster Weiblichkeit spielt gekonnt mit der ver-führerischen Klaviatur seines Vorgängers – doch weichen jugendliche Unschuld und puderiges Rosa einer neuen Art der Versuchung, ohne dabei den Respekt vor der charakteristischen Eleganz, dem Herz von Lanvin zu verlieren. Diesmal schlüpft unsere Heldin von Ballerinas in Schwindel erregende Stilettos: eine Unruhestifterin, die sich nicht scheut, ihrer Beute direkt in die Augen zu blicken. Eine unzähmbare Muse auf der Suche nach intensiven Gefühlen …


Die berühmte Schleife, die alles zusammenhält
Das typische Erkennungszeichen von Alber Elbaz – eine Schleife aus Ripsband – schmückt all seine Kreationen. Man findet die Schleife auf Schuhen, als Detail auf den Handtaschen, selbst auf den Reißverschlüssen auf dem Rücken der Kleider. Lange Zeit versteckte sich dieses sehr robuste Band im Inneren von Korsetts, um damit die Taille zu akzentuieren. Bei Lanvin avancierte dieses Bändchen für Fashionistas zum Erkennungszeichen der Marke. Als Emblem für erlesenen Stil ersetzt es aktuell die Tüllschleife des Original-Flakons und ziert nun Jeanne Couture. Das Bändchen, speziell für diesen neuen Duft in Violett mit abgesteppter Kontrast-naht in der Mitte kreiert, umhüllt schwungvoll das Etui.


Eine auffälligere Variation
Angelehnt an die schlanke Silhouette von Jeanne moduliert auch diese Neuschöp-fung die Effekte des Lichts und scheint geradezu in Violett zu baden, so als ob die Farbe von unten in den Flakon einfließen würde. Der Farbverlauf, der von tiefem Violett zu fast transparenten Mauve-Tönen changiert, verleiht dem Flakon eine klare Kontur. Das rosé-beigefarbene Etikett auf dem Flakon harmoniert perfekt mit den violetten Tönen und betont sogleich den Effekt des handgeschriebenen Schriftzugs Jeanne LANVIN. Direkt darunter – auf dem blanken Glas dann das Wort COUTURE – ebenso stilvoll wie ungewöhnlich.

Von der Unschuld zur olfaktorischen Verführung
Auch wenn Jeanne Couture die fruchtige Moschus-Struktur des erfolgreichen Originals respektiert, so beschreitet, ja wagt es neue Dimensionen. „Die große Herausforderung bestand darin, das strahlende Flair des Originals nicht zu verleug-nen, ihm aber auch jene Aura der ‚Couture’ zu verleihen”, erklärt Parfum-Designer Domitille Bertier, der den Duft entwickelte. „Es ist ein bisschen so, als hätten wir einen Pelzmantel mit Seide gefüttert oder raffinierte Dessous unter dicken Woll-pullovern versteckt. Der Duft trägt einige der sinnlichsten Duftharmonien – aber eher subtil, ohne gleich die „schwere Artillerie der Verführung“ zu bemühen.” So bewahrt Jeanne Couture seine fruchtbetonte DNA – jedoch mit neuen, raffinierten Nuancen und einer holzigen Basisnote voll klassischer Eleganz.


Im Auftakt erkennt man sofort die für die Originalversion so unverwechselbare, spritzige Himbeere. Diesmal jedoch frischer, feuchter mit einem Hauch von Morgen-tau und grünen, natürlichen Nuancen von Veilchenblättern. Sinnlich und sehr sexy entwickelt sich die Herznote, die die zarte Aura einer Pfingstrosen-Harmonie mit einer exquisiten Magnolien-Essenz der Laboratories Monique Rémy kombiniert. Dann betritt Zedernholz den „Catwalk“, die Bühne. Seine Präsenz bildet das Rückgrat des Duftes und verleiht ihm seine immense Sinnlichkeit, die perfekt mit dem extrem intensiven Moschus zur Vollkommenheit verschmilzt. Hinter der unschuldigen Fassade versteckt sich eine Jeanne Couture, die ganz genau weiß, was sie will – und wie sie es bekommt!
Enthülle mich! Undress me!


Selbstbewusst und entschlossen blickt uns Jeanne Couture direkt in die Augen. Die in Schwarzweiß fotografierte Muse des Duftes trägt nichts weiter als den Flakon, den sie gerade öffnet. Ganz ohne Make-up, fast unwirklich pur, kontrastiert ihr Gesicht mit ihrem doch auffordernd verführerischen Blick und der Farbintensität des Flakons. Ein Kampagnen-Motiv, mit dem sich die Düfte von Jeanne Lanvin zu den höchsten Gipfeln einer neuen Weiblichkeit emporschwingen ...

Haute Couture
Das im Jahr 1889 von Jeanne Lanvin gegründete französische Unternehmen steht weltweit für Eleganz, Luxus und den Grand Chic der Pariser Couture. Designer Alber Elbaz erweckte das Label 2002 aus seinem Dornröschenschlaf. Seitdem avancierte Lanvin mit seinen eleganten, sehr femininen und extravaganten Kreationen zum ultimativen Geheimtipp der bedeutendsten Haute Couture-Häuser.

Design
Das Packaging präsentiert sich jung, modern, frech und verspielt und trägt als unverkennbares Merkmal die berühmte Lanvin Schleife - diesmal aus feinstem violetten Ripsband. Wie das Etikett in einem Couturekleid von Lanvin trägt auch der Flakon die Signatur
des Duftes auf einem rosé-beigefarbenem Ripsstoff. Der Farbverlauf im Flakon ist unwiderstehlich und lässt ahnen, welch feiner Duft, welch betörendes Parfum sich hinter Jeanne Couture verbirgt
 


Duftnoten

Kopfnote: Himbeere, Violette Blüten, Litschi
Herznote: Pflaume, Pfingstrose, Magnolie
Basisnote: Sandelholz, Vanille, Moschus

 
Schreiben Sie als erster einen Kommentar
Bewertung schreiben

Autor: Gast

Ihre Meinung:

ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!

Bewertung:




Lanvin
Eine Frau mit Talent: Jeanne Lanvin galt als sehr kreativ, innovativ und unglaublich neugierig. Sie kreierte ihr eigenes Mode- und Parfumimperium. "Niv Nal" und "Irisé" waren einer ihrer ersten Kreationen, darauf folgten ein Dutzend weiterer Düfte und Cremes wie "Après le Sport" und "Cross Country". Im Jahre 1925 feierte sie ihren ersten großen Erfolg mit "My Sin". Damals gründete sie "Lanvin Parfums", engagierte eine junge "Nase" namens André Fraysse und errichtete ihr eigenes Labor in Nanterre. Anlässlich des 30.Geburtstages ihrer musikalischen Tochter lancierte Jeanne Lanvin "ARPEGE". Albert Armand Rateau entwarf den berühmten, schwarzen Flakon mit Iribe’s Skizze, die Jeanne Lanvin’s Liebe zu ihrer Tochter symbolisiert. Es war ein sehr großer Triumph. Darauf folgten weitere bedeutende Parfums: Scandal im Jahre 1933, Rumeur im Jahre 1934, Prétexte im Jahre 1937, sowie Eau de Colognes, verschiedene Puder, Lippenstifte, Cremes, Sonnenpflegeprodukte… und erfrischende Body Splashes wie "L’ Eau de Lanvin" im Jahre 1933, ein "Gesundheitstonic für Damen und Herren". Bei der Gestaltung der außergewöhnlichen Parfumkunstwerke arbeitete Jeanne Lanvin mit berühmten Spezialisten, wie der Kristall-Manufaktur Baccarat oder der Porzellan-Manufaktur Sèvres, zusammen.
Artikel 6 von 6 in dieser Kategorie

Der Essenza Nobile Monatsaktion

Interaktiv

FacebookFacebook
Top informiert auf Facebook
 

Google+Google+
Folgen Sie uns bei Google+
 

Essenza Nobile bei TwitterDuftende Tweets
Gezwitscher aus dem Online Shop

 

Zahlungsarten



Duft & Kosmetik Assistent

Filtern Sie unser Sortiment anhand von Produkt- merkmalen um schnell und einfach Ihr Wunschprodukt zu finden. Es werden nur Produkte angezeigt, die alle ausgewählten Merkmale enthalten.

Hersteller+
[Duft] Geschlecht+
[Duft] Konzentration+
Essenza-Nobile.de