Iris-Handcreme und ein „unerhörtes“ Parfum: Neues von FREDERIC MALLE

Frederic Malle - Outrageous - Iris-HandcremeAus der noblen Düfte-Schmiede EDITIONS DE PARFUMS FREDERIC MALLE gibt es zum Jahresauftakt 2017 ein paar verheißungsvoll duftende Neuigkeiten zu vermelden. Es geht um Brasilien, Caipirinha-Cocktails, Iris, Sandelholz – und Lilienblüten

Die erste Neuheit ist genau genommen eigentlich gar keine „Neuheit“: Das Parfum Outrageous (englisch für „unerhört“) wurde von Parfümeurin Sophia Grojsman bereits im Jahr 2007 für Frederic Malle kreiert; es war aber bislang nur exklusiv im New Yorker Luxuskaufhaus Barneys zu erwerben. Nun, pünktlich zu seinem zehnten Geburtstag, wurde Outrageous ins reguläre Sortiment von Editions de Parfums Frederic Malle aufgenommen – und ist damit endlich auch bei Essenza Nobile erhältlich.

Die Idee hinter dem „unerhörten“ Duft, der als das „wahrscheinlich maskulinste Parfum“ von Sophia Grojsman gilt, ist ein vibrierender Sommertag unter der strahlenden Sonne Brasiliens, am Sandstrand von Rio – und ein von heiteren Samba-Rhythmen umjubelter, fröhlich prickelnder Caipirinha-Cocktail. Diese verlockende Vision hat die legendäre Grande Dame der Parfümerie, mit der Frederic Malle seit seiner Zeit im renommierten Laboratorium Roure Bertrand Dupont eine besondere Wertschätzung verbindet, mit einer freien Interpretation umgesetzt. Vor einer virtuos arrangierten Kulisse aus Zimt, Moschus und Ambroxan lässt sie eine Explosion aus zitrisch-frischen und fruchtigen Noten wie Bergamotte, Mandarine und grünem Apfel stattfinden.

Das Ergebnis ist ein Duft, den Frederic Malle selbst mit „clean Sex-Appeal“ umschreibt – und der wirklich in vielerlei Hinsicht „unerhört“ ist: unerhört jung und frisch, unerhört clean, unerhört reich an Farben, unerhört sexy, unerhört brillant, unerhört heiter und fröhlich, unerhört belebend, unerhört erhebend. Kurzum: Ein Parfum, das seinen Namen völlig zu Recht trägt!

Caipirinha, Rio

Die zweite Neuheit von Frederic Malle ist nun aber wirklich eine „echte Neuheit“ – eine Handcreme, die die Hände mit einem hauchzarten, unverwechselbaren Iris-Duft umgibt.

„Monatelang”, sagt Frederic Malle, „habe ich mit einem Labor zusammengearbeitet, um das Beste im Bereich Handcreme zu finden.“ Das Resultat dieser Bemühungen ist eine luxuriöse, wunderbar geschmeidige Handcreme, angereichert mit verschiedenen patentierten Molekülen. Sie hüllt die Hände in pures Wohlgefühl, spendet Feuchtigkeit und nährt die Haut mit einer reichhaltigen Textur, die rasch einzieht.

Die pflegende Handcreme ist mit einem himmlischen Iris-Duft parfümiert, den Parfümeurin Olivia Giacobetti eigens für dieses Produkt gezaubert,… pardon: kreiert hat. Die Iris, bekannt für ihre weiche Zartheit und seidige Eleganz, ist eine Blume, deren besondere Faszination in ihrer Mischung aus nobler Einfachheit und kultivierter Raffinesse besteht. „Drei Jahre“, so Frederic Malle, „braucht es, bis die Iris-Wurzel gewachsen ist und drei weitere, um sie zu trocknen und ihr Parfum zu entwickeln.“

Für Frederic Malle repräsentiert die Iris aber auch noch eine ganz spezielle historische Verbindung – nämlich zum Hause Medici, „dessen Mitglieder die Parfumherstellung nach Frankreich brachten und ihre Handschuhe gerne parfümierten – und damit auch ihre Hände.“

Mit der Iris-Handcreme wird diese Geschichte nun fortgeschrieben – „zu meiner großen Freude“, wie Frederic Malle bekennt.

Iris

Iris: Die filigranen Blüten der Iris sind eine Augenweide; doch die in der Parfümerie begehrten Duftstoffe sitzen vor allem unter der Erde – in der Iriswurzel. Für die Gewinnung des essenziellen Öls („Irisbutter“) sollte man allerdings etwas Zeit und Geduld mitbringen: „Drei Jahre“, erklärt Frederic Malle, „braucht es, bis die Iris-Wurzel gewachsen ist und drei weitere, um sie zu trocknen und ihr Parfum zu entwickeln.“ Doch das lange Warten wird am Ende großzügig belohnt – mit dem typischen, unvergleichlich eleganten, zart-pudrigen Iris-Duft…

Und dann wären da noch zwei neue Duftkerzen: Parfümeur Carlos Benaïm war so frei und hat für Editions de Parfums Frederic Malle feinste Duftextrakte aus Sandelholz und Lilienblüten in nobles Kerzenwachs gegossen. Die beiden Edel-Duftkerzen Bois de Santal und Casablanca Lily sind wie geschaffen, um gemütliche Winterabende zuhause mit flackerndem Kerzenschein und erlesenen Duftaromen zu versüßen…

Kommentar verfassen