Pitti Fragranze 2017 – Frischer Wind im Perfume Wonderland

 

Ein kleiner Ausflug nach Florenz – ein großer, traumhafter Ausblick auf tolle Duftneuheiten, die uns bald schon erreichen werden – das ist die Pitti Fragranze. Die Kleinere der beiden Nischenduftmessen in Italien zeigte sich in neuem Antlitz: dunkler und nobler sollte es wirken, eine Veränderung die sich auch in der vorherrschende Gesamtatmosphäre bemerkbar gemacht hat. Die bestehenden Marken hatten nur geringfügig Neues zu berichten (beispielsweise Andy Tauer, der seinen TAUERVILLE Duft Patch Flash und ein grandioses Attar Öl präsentierte), jedoch gab es einige neue Marken, denen man durchaus Potential zusprechen konnte. Begleiten Sie uns retrospektiv beim Schlendern durch die duftenden Hallen.

GRANDIFLORA

Hätte es einen Preis für den schönsten Stand gegeben, GRANDIFLORA hätte ihn sicherlich mit nach Hause ins Outback genommen: Nicht nur die fünf Düfte der neuen Marken haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen, auch die Gestaltung war traumhaft schön. Inhaberin Saskia Havekes beschäftigt sich schon lange mit den schönsten aller „Duftproduzenten“: den herrlichen Blüten der Pflanzenwelt. Die australische Floristin, die einen gleichnamigen Blumenladen unterhält, ist Autorin von bereits vier Büchern – allesamt der Blumenkraft gewidmet. Die Parfümeurin Sandrine Videault, sowie die beiden Großmeister Michel Roudnitska und Bertrand Douchafour haben hier beispiellose Arbeit geleistet, die für Begeisterung sorgen wird.

Update: Grandiflora ist mittlerweile eingetroffen.


WATERS + WILD

Welch‘ traumhafte Duftwelten alleine mit Hilfe der Natur kreiert werden können, dass beweist WATERS + WILD aus Irland. Die Düfte bedienen sich der besten Ingredienzien, die die sagenhaften Naturlandschaften Irlands herzugeben vermochten. Zertifizierte Naturparfums, spannende Formulierungen und eine tolle Haltbarkeit auf der Haut haben uns überzeugt.  Die Flaschen werden in kleinen Chargen in einer alten Steinscheune nach alter Tradition abgefüllt. Zeitgenössisch und zeitlos zugleich bietet WATERS + WILD wortwörtlich Irland für die Haut.

Update: Waters + Wild ist mittlerweile eingetroffen und im Shop erhältlich.

PARCO 1923

Uralte Bäumen stellen sich schützend vor die seltenen und außergewöhnlichen Pflanzen, die im National Park von Abruzzo wachsen. Die Apothekergilde, die diese Bäume und die Pflanzenwelt des Parks seit Jahrhunderten studierten, extrahierten eine ganz besondere botanische Essenz aus den dort wachsenden Wildblumen.  Entstanden ist ein kraftvoller Duft, der als Eau de Toilette, in diversen Raumdüften und in Körperpflegeprodukten offeriert wird. Die meisten Produkte werden mit einem besonderen Kalkstein ausgeliefert, welcher den Duft besonders gut annimmt und für lange Zeit wiedergibt.

FRANCESCA BIANCHI

In den sozialen Medien waren die Düfte von Francesca Bianchi schon seit längerem sehr präsent, umso erfreulicher fanden wir es ihre Kreationen endlich einmal schnuppern zu können. Außergewöhnliche, ausdrucksstarke Kreationen – gewiss nichts für den Massengeschmack, jedoch eine Besonderheit für den Liebhaber des besonderen Duftes. Wir durften auch die Neuheit des kommenden Jahres testen: „UNDER MY SKIN“ wird das Sortiment würdig erweitern.

Update: Francesca Bianchi mittlerweile eingetroffen und im Shop erhältlich.


PARFUMERIE PARTICULIÈRE

Visuell mit am eindrucksvollsten war das Packaging von PARFUMERIE PARTICULIÈRE. Erstaunliche Artworks von Pietro Sedda zieren die Verpackung der Düfte und sind ein echter Blickfang. Auch uns zogen sie nahezu magisch zu der 8 Düfte umfassenden Kollektion, deren Sprühkopf durch einen Betonkorkdeckel geschützt wird. Die Düfte, allesamt außergewöhnlich, oftmals sehr intensiv und ultimativ langanhaltend, erzählen uns von zeitgenössischen Trends und ihren Wurzeln in der olfaktorischen Vergangenheit. Die Parfümeure Amelie Bourgeois und Anne Sophie Behaghel haben hier originelle und unerwartete Parfums kreiert. Spannend!


CARTHUSIA

Carthusia überraschte uns (und viele andere Besucher) mit TERRA MIA, einem so ganz ungewohnten Duft für die sonst so frischen Capresen. Terra Mia enthält, entgegen aller Erwartungen viele warme Noten wie Kaffee, Haselnuss, Amberholz, Moschus und Vanille.

HEELEY

HEELEY PARFUMS präsentiert einen neuen Duft in Zusammenarbeit mit dem Modelabel Maison Kitsuné. Ein strenges Fotografieverbot verhinderte leider, dass wir Ihnen ein Bild der Flasche anbieten können, das mitgebrachte Sample wehrte sich jedoch nicht gegen ein Bild. Der wunderbar, frische und unkompliziert zu tragende Heeley wird uns schon bald in 50 ml und 100 ml erreichen, was bei diesem Haus eine Neuheit ist.

Update: Note de Yuzu ist mittlerweile eingetroffen und im Shop erhältlich.

 

ORMONDE JAYNE – AMBRE ROYAL

Auch Ormonde Jayne waren nicht untätig und erweiterten die bestehende Kollektion um Ambre Royal, einen traumhaft cremigen Florientalen. Das kostbare Eau de Parfum hüllt in einen warmen Kokon ein und schmilzt förmlich auf der Haut.

ZARKOPERFUME

Zarkoperfume hat mit STRATUS nicht nur einen optischen Knüller auf der Messe präsentiert – nein, auch der Duft, dessen Flüssigkeit optisch einer Wolke gleicht und seine Farbe im Sonnenlicht ändert, ist ein wahrer Traum. Der fruchtige Molekularduft wird bereits sehnlichst erwartet.

Update: Cloud Collection Stratus ist mittlerweile eingetroffen und im Shop erhältlich.

MAISON INCENS

Mit MAISON INCENS ist schon bald eine der kreativen, neuen Marken auf dem deutschen Markt vertreten. Entgegen der Vermutung, die der Name implizieren mag, hat Maison Incens weit mehr als nur Weihrauchdüfte im Gepäck. Ganz im Gegenteil geht es dem Parfümeur Philipe Constantine um Diversität, Kreativität, Authentizität und Vielfalt. Seine Düfte sollen zwei Eigenschaften erfüllen: sie sollen ungewöhnlich und bislang ungerochen sein.

LINARI

Linari hatte einmal mehr eine sagenhafte Überraschung für uns auf der Messe: Drei neue Raumdüfte, in absolut makellosem Design. Viel wichtiger ist jedoch die Qualität des Duftes, die von Machart wie auch Konzentration sehr gute Eau de Parfums für die Haut sein könnten – nur das die Diffuser, Raumsprays und Duftkerzen in gewohnter Linariqualität gleich ganze Räume beduften werden.

Update: Die Rombi Collection ist mittlerweile eingetroffen und im Shop erhältlich.

 

Auf der UNSCENT, einer Art Messe-in-Messe-Konzept von Intertrade Europe, wurde die Pitti kunstvoll zu einem Hybriden gemacht: mit der Ausstellung des Künstlers TOSHY verschmolzen die Ausstellung neuer Düfte mit den thematisch passenden Bildern und Installationen des Niederländers. Die Ausstellung „Fragrance is who you are“ zeigte mit bemalten Gesichtskollagen wie Parfum und die damit verbundenen Eigenschaften zum Teil unserer Person werden und dafür mitverantwortlich sind, wie wir von anderen Menschen wahrgenommen werden. Uns gegenüber beschrieb TOSHY die Hintergründe seiner Ausstellung wie folgt: „Meine fotografischen Kompositionen werden aus mehreren Bildern von verschiedenen Menschen, aus verschiedenen Kulturen zusammengefügt. Das hier angewendete Konzept verkörpert die Idee, dass ein Parfum die individuelle Note eines jeden Einzelnen beeinflussen kann.“

ROADS

Im Fokus der Intertrade Messe UNSCENT stand vor allen Dingen eine Marke: Der bald folgende Relaunch von ROADS. Tolle Verpackungen, neue Duftfarben und vieles mehr dürfen wir hier schon bald erwarten.

 


 


 


A LAB ON FIRE

California Snow wird der nächste Zuwachs der modernen Parfumkollektion A LAB ON FIRE heißen. Der Name bezieht sich auf eine Slangbezeichnung für Kokain und ist bezeichnend für die verwendeten Duftnoten des Parfums: natürliche, wie auch synthetische Bestandteile wurden hier miteinander kombiniert um ein wirklich außergewöhnliches Dufterlebnis zu erschaffen. Eine starke, dunkle konzentrierte Süße erscheint als neuer Ansatz, der Ihnen so inParfums wahrscheinlich noch nicht begegnet ist. 

Andrée Putman

Auch aus dem Hause Andrée Putman dürfen wir bald eine grandiose Neuheit für alle Tuberosenfreunde präsentieren: TUBÉREUSE INTERDITE.


Fazit

Der Besuch der Messe war auch in 2017 wieder ein spannendes Highlight des laufenden Geschäftsjahres. Generell setzt sich der florale Trend ein spürbar fort und wurde durch grüne, erdige Patschuli – Düfte erweitert, die wir auch in einer Vielzahl zum Herbst erwarten dürften. Viele spannende neue Duftkollektionen strömen auf den Markt – nur wenige davon werden wir im Folgejahr wieder sehen wie die Pitti Fragranze 2016 gezeigt hat. Mit unserer Auswahl möchten wir Ihnen aus unserer Sicht die solidesten Anläufe der „Jungen Wilden“ präsentieren und hoffen darauf Sie neugierig gemacht zu haben. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren, wenn die Neuheiten nun nach und nach eintreffen – eventuell findet sich hierbei auch ihr nächste Kostbarkeit, die Sie Ihrer wohlbehüteten Sammlung an Besonderheiten hinzufügen können.

 

Kommentar verfassen