Salle Privee


Salle Privée wurde 2016 als Luxusmarke ins Leben gerufen. Als somit noch recht junges Label, profitiert es von der langjährigen Erfahrung seines Schöpfers Patrick Munsters. Jahrzehnte in der Modebranche hatten Munsters einen so sicheren Blick dafür entwickeln lassen, was die Quintessenz der Männermode ausmacht, dass er bereit war, diese unter einem eigenen Fashionlabel zu präsentieren. Sein Konzept des ganzheitlichen Stils besticht konsequent durch Klarheit, Eleganz und edelste Materialien von höchster Qualität. So ließ sich eine Marke von klassischer Eleganz mit einzigartiger Ausstrahlung etablieren. Salle Privée spiegelt in Perfektion Munsters‘ Überzeugung, dass sich wahrer Stil nicht auf Mode reduzieren, sondern auf jede Facette des Lebens ausweiten lässt. Jedes Kleidungsstück ist dabei auf zeitlose Relevanz ausgelegt. So gibt es eine einzigartige Auswahl an ikonischen Stücken, die die Rolle einer kompletten Herrengarderobe erfüllen. Signaturstücke, die das Meisterhandwerk der italienischen Schneiderei repräsentieren, dazu bestimmt, durch höchste Qualität ein unvergleichliches Trageerlebnis zu erschaffen und den einzigartigen Stil jedes Mannes zu unterstreichen. Salle Privée verzichtet bewusst auf das starre Festhalten an Sommer- und Winterkollektion – weg von flüchtigen Trends hin zu klassischem Design, ist jedes der ausgesuchten Kleidungsstücke saisonunabhängig erhältlich.

Ergänzt wird die Modelinie durch die Düfte Salle Privées. Für Munsters bilden sie einen wesentlichen Bestandteil seines ganzheitlichen Stilkonzeptes. Seiner Philosophie entsprechend, präsentieren sich diese Düfte als zeitlos, dauerhaft und klassisch. Edle Inhaltsstoffe von höchster Qualität treffen in jeder dieser Eau de Parfum-Kreationen aufeinander, um jeweils ganz eigene Stimmungen zu erzeugen. Sie bilden eine vielseitige und ideale Garderobe, kuratiert von Patrick Munsters und entworfen von der niederländischen Parfümdesignerin Tanja Deurloo. Während die Mode von Salle Privèe ursprünglich für Männer entworfen wurde, richten sich die Düfte gleichermaßen an Frauen wie an Männer und wurden entwickelt, um pur, oder – je nach Gusto – variiert und gemischt zu werden. So lassen sich auf unvergleichliche Art Stimmungen erschaffen und unterstreichen. In Bezug auf Duft, Farbe, Name und Inspiration sind alle Salle Privée Düfte vollkommen konsistent. Sie beziehen sich auf Bilder aus Patrick Munsters Erinnerungen und würdigen seine visuelle Welt der Ästhetik und des Stils, die auf Elementen aus Kunst, Architektur, Design und Fotografie fußt und wesentlich durch die scharfen Linien und die minimalistische Ästhetik der 1970er Jahre beeinflusst wird.