„Portrait eines Lebens“: JOURNEY läutet neuen Amouage-Zyklus ein (mit Video!)

Amouage - JourneyEs war im vergangenen Oktober, dass AmouageKreativdirektor Christopher Chong im Exklusiv-Interview mit Essenza Nobile den Beginn einer neuen kreativen Ära für 2014 ankündigte:

„Nächstes Jahr“, deutete Chong geheimnisvoll an, „werde ich einen neuen Zyklus kreieren, in den meine Dufterfahrungen aus den letzten Jahren einfließen werden. In meinem neuen Zyklus wird es jedoch mehr um die Reise des Künstlers oder Schöpfers gehen.“

Mit dem Stichwort „Reise“ („Journey“) hat Christopher Chong bereits einen wichtigen Hinweis auf das nun Kommende gegeben, denn genau diesen Namen trägt auch der neueste Streich aus dem Hause Amouage

„Vielleicht“, so Chong seinerzeit im Interview mit Essenza Nobile, „wird mein neuer Zyklus nachdenklicher. Sie müssen mich das einfach nächstes Jahr nochmal fragen“…

Diese Nachfrage erübrigt sich freilich mittlerweile, denn die Fakten liegen deutlich sicht- und bald auch riechbar auf dem Tisch – in Gestalt der beiden in Kürze erscheinenden, in markantem Rot gehaltenen Amouage-Parfums Journey Man und Journey Woman, die den im Interview angekündigten neuen Schaffenszyklus einläuten.

Amouage - Journey

Was erwartet uns da? Zunächst: eine neue künstlerische Konzeption aus der Feder von Christopher Chong, der ja als notorisch vielseitig orientiertes Multi-Talent vor kreativen Inspirationen förmlich übersprüht. Man darf wohl davon ausgehen, dass das neue Amouage-Kapitel noch persönlicher auf die Welt des Amouage-Masterminds zugeschnitten ist: „Portrait eines Lebens“ heißt der Zyklus dementsprechend,  in dem Impressionen und Erfahrungen aus Chongs Leben zusammenfließen, sich mit verschiedenen Kunstformen und Ideen vermengen – und schließlich zu noblen Düften gerinnen…

Und was erwartet die geneigte Nase? Wie Christopher Chong verlauten ließ, entstand Journey unter den Eindrücken des frühen chinesischen Film Noir, speziell jener Filmstreifen, die die Unterwelt Schanghais der 1920er Jahre portraitieren. Film Noir! Schanghai! Unterwelt! Das klingt geheimnisvoll, aber auch gefährlich – eine Reise in unbekannte Welten. Ein Thema, das Chong in Journey Woman vor allem um zwei olfaktorische Protagonisten herum interpretiert: nämlich die traditionell in Asien beheimateten Osmanthus-Duftblüten – und Tabak. Letzterer ist auch eine Kern-Ingredienz in Journey Man: hier wird Tabak in einem „dunklen und sündhaften“ Licht in Szene gesetzt, wie es in Amouages Vorab-Information zum Duft heißt.

Christopher Chong

Christopher Chong

Wie immer bei Amouage-Düften wurde auch bei Journey mit Ingredienzien wahrlich nicht gegeizt – die beiden Düfte präsentieren sich genau so opulent, wie man es von den traditionell ausschweifend formulierten Amouage-Parfums gewohnt ist. Auf der Zutatenliste von Journey Woman stehen neben Osmanthus und Tabak auch Aprikose, Jasmintee, Honig, Muskat, Kardamom, Jasmin, Freesie, Mimose, Honig, Zedernholz, Safran, Leder, Vanille, Zypriol und Moschus. Und auch die Herrenduft-Variante Journey Man brennt mit Szechuanpfeffer, Bergamotte, Kardamom, Neroli, Wacholderbeere, Weihrauch, Geraniol, Tabakblättern, Ambroxan, Zypriol und Tonkabohne ein regelrechtes Feuerwerk delikater Duftnoten ab. Nase, was willst Du mehr…?

Christopher Chong ist wohl das, was man – ohne dafür eine Strafanzeige wegen übler Nachrede befürchten zu müssen – als unverbesserlichen Schöngeist bezeichnen darf. Er hat vergleichende Literaturwissenschaften studiert, hat einen Master of Arts in Literatur- und Sprachwissenschaften, besuchte das London College of Fashion und eine Schule für Operngesang, nahm obendrein an internationalen Operngesangswettbewerben und -festivals teil. Der Mann wurzelt tief im Kreativen, Künstlerischen. Die von ihm orchestrierten Parfum-Kompositionen sind häufig verwoben mit anderen Kunstformen; und so wäre Christopher Chong wohl nicht Christopher Chong, wenn es zu dem neuesten Parfum-Kapitel des Hauses Amouage nicht auch einen kleinen Film gäbe, den wir Ihnen hier gerne zeigen möchten, um Ihnen die (gar nicht mehr allzu lange) Wartezeit bis zum Erscheinen von Journey mit ein paar schicken Bildern und Klängen zu vergolden:

Kommentar verfassen