Essenza Nobile wünscht ein frohes neues Jahr!

2013

Abergläubische Menschen dürften dem bevorstehenden Jahreswechsel von 2012 auf 2013 wohl mit eher gemischten Gefühlen entgegensehen; gilt die „13“ doch so Manchem als Unglückszahl – was sich sogar im alltäglichen Leben widerspiegeln kann: So gibt es etwa Fluggesellschaften, in deren Flugzeugen es grundsätzlich keine 13. Sitzreihe gibt, Hotels ohne die Zimmernummer 13 und sogar Hochhäuser, in denen bei der Nummerierung der Stockwerke die 13 ausgelassen wurde und auf die 12. gleich die 14. Etage folgt.

Bevor nun aber noch jemand auf die Idee kommt, auch das beginnende Jahr 2013 vorsorglich lieber „2014“ zu nennen, um womöglich drohendes Unglück und Ungemach zu vermeiden, möchte ich den Blick einmal darauf richten, wie viel eigentlich Glückliches mit der Zahl „13“ allein in der Parfümeriewelt verbunden ist. Hier nur ein paar Beispiele:

[list type=”bolt”]

  • Die Parfum-Kollektion von „Bois 1920“ besteht aus 13 Düften – und Markengründer Enzo Galardi hat im Alter von 13 Jahren mit dem Erlernen des Parfümeurs-Handwerks begonnen.
  • Top-Parfümeur Edmond Roudnitska arbeitete 13 Jahre lang für Roure Bertrand Dupont in Argenteuil.
  • Ein weiterer Meister seines Fachs, Geza Schön, konnte mit 13 Jahren über 200 Herrendüfte blind unterscheiden.
  • Der Mailänder Künstler Piero Fornasetti, dem wir die schönen Motive auf den Deko-Duftkerzen von Fornasetti Profumi verdanken, wurde im Jahr 1913 geboren.
  • Besonders viele Duftkreationen brachte das Jahr 1913 im Hause d

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.