Der Teufel ist kein Kerzenmacher: Interview mit Tiziana Terenzi

Tiziana TerenziNachdem sich nun schon die dritte Generation der Familie Terenzi mit Haut und Haaren dem altehrwürdigen Handwerk der Kerzenherstellung verschrieben hat und in jüngerer Zeit außerdem auch die Welt der Düfte mit feinen Parfums verzaubert, schien es nun doch wirklich an der Zeit zu sein, mit jemandem von ihnen ein Interview zu führen.

Wie es der Zufall wollte, hatte Tiziana Terenzi gerade etwas Zeit…

____________________________________

Essenza Nobile: Signora Terenzi, Sie wurden zusammen mit Ihrem Bruder Paolo in eine Kerzenmacher-Familie hineingeboren. Ihr Vater Evelino gründete die Cereria Terenzi, aber auch schon dessen Vater Guglielmo stellte Osterkerzen für Kirchen her. War es für Sie eigentlich von Anfang an klar, dass Sie diese Familientradition fortsetzen würden? Oder hatten Sie auch andere Pläne?

Tiziana Terenzi: Mein Bruder Paolo und ich, wir wuchsen beide inmitten der Arbeit unseres Vaters auf, doch dank seiner Klugheit und seiner Einfühlsamkeit waren wir ganz frei darin, zu entscheiden, was wir mit unserem Leben anfangen wollten. Ich glaube schon, dass sowohl unser Vater als auch unser Großvater Guglielmo ganz tief im Inneren hofften, dass wir eines Tages in die Liebe zu ihrem uralten Beruf hineinwachsen würden, aber sie wollten, dass wir diejenigen sind, die über unsere Zukunft entscheiden. Nach meinem künstlerischen Studium arbeitete ich für bekannte Juweliere als Goldschmiedin, und Paolo komponierte Musik, kreierte Werke mit Musiknoten, genau wie er heute Düfte aus den Noten der aromatischen Moleküle zusammenfügt! Als wir erwachsen wurden, begannen wir dann, in Gestalt jener anderen Künste, die wir liebten, die großen kreativen Möglichkeiten zu begreifen, die in diesem alten Familienhandwerk versteckt lagen. 

Essenza Nobile: Wie wichtig ist für Sie dieser Aspekt der „Tradition”?

Tiziana Terenzi: Tradition liegt im Herzen unserer Arbeit und unseres Lebens. Wir haben das Privileg, von Menschen abzustammen, die sich dafür entschieden haben, sich bei jeder wichtigen Frage im Laufe ihres Lebens mehr auf die Wertigkeit als auf den Erfolg zu konzentrieren. Menschen, die immer sehr viel Wert darauf gelegt haben, ihren Job gut zu machen, und dabei stets die höchsten ethischen und sozialen Werte zu respektieren. Die Spuren, die unsere Vorfahren hinterlassen haben, sind nun unser Pfad.  

Paolo Terenzi

Die Nase: Tiziana Terenzis Bruder Paolo bei der Arbeit

Essenza Nobile: Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Bruder Paolo?

Tiziana Terenzi: Paolo und ich teilen alles! Wir sind immer zusammen, trotz unserer sehr unterschiedlichen Charaktere! Wir kombinieren unsere verschiedenen Talente; jeder von uns beiden versucht dabei, sein Bestes zu geben in dem Bereich, in dem er sich am wohlsten fühlt. Die besondere Alchemie zwischen unseren zwei Seelen bringt oft völlig unerwartete Dinge hervor, die wirklich erstaunlich sind – zumindest für uns!    

Das Band, das uns mit der Familie verbindet, wurzelt fest in uns wie ein Eichenbaum im Boden; in uns tragen wir das Wissen von drei Generationen.

Essenza Nobile: Cereria Terenzi soll ja die wichtigste Wachs-Manufaktur in Italien sein. Können Sie das Geheimnis hinter diesem außergewöhnlichen Erfolg erklären?

Tiziana Terenzi: Es ist nicht an mir, unsere Firma als „erfolgreich” zu definieren. Ich glaube, dass es bei jedem Job, der wirklich gut gemacht wird, viele Zutaten gibt: Es ist grundlegend wichtig, in einer seriösen, glaubwürdigen Weise zu arbeiten, dabei sowohl die Menschen als auch unsere Umwelt zu respektieren, natürliche Rohstoffe zu verwenden, die nicht unsere Gesundheit gefährden, und den Einzelheiten große Aufmerksamkeit zu widmen.

Jeder Duft der und jede Kerze die unsere Firma verlässt, ist das Kind dieser Familie, die nicht nur aus mir und Paolo besteht, sondern aus allen Menschen, die die Mühen und Freuden dieser Arbeit mit derselben Liebe und Hingabe teilen wie wir sie selbst in diese hineinstecken. Sie verdienen unseren ewigen Dank.   

Familie Terenzi

Drei Kerzenmacher-Generationen (fast) auf einem Bild. Links: die Gründer der Wachshandwerker-Dynastie, Luigia und Guglielmo Terenzi. Rechts: Tiziana und Paolo Terenzi mit ihrem Vater Evelino.

Essenza Nobile: Man merkt, dass Sie außergewöhnlich großen Wert auf den Aspekt der Arbeits- und Produktionsbedingungen legen, Ihre „12 goldenen Regeln der Cereria Terenzi” lesen sich fast wie ein soziales Manifest: Da ist viel die Rede von Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Arbeiter- und Frauenrechten, ethischen Prinzipien, sozialer Verantwortung usw. – Warum sind Ihnen diese Themen so wichtig?

Tiziana Terenzi: Wir glauben, dass Firmen nicht aus Mauern und Maschinen bestehen, sondern aus Menschen. Wir sind in der Lage, wundervolle Dinge zu produzieren die die Welt liebt, weil die spezielle „Intelligenz der Hände” – zusammen mit Begeisterung und Leidenschaft – schöne Dinge erschafft. Und sie sind sogar noch schöner, da sie reich an jenen Werten sind, von denen wir gelernt haben, dass es die „richtigen” sind…

Essenza Nobile: Was ist der Hintergrund, die Philosophie, die dahintersteckt?

Tiziana Terenzi: Unsere Philosophie heißt „Gutes ist schön, weil es schön ist, sich gut zu fühlen”. Eine schöne Sache ist etwas, das Wohlgefühl produziert – und Freude bereitet: denen, die es herstellen und denen, die es benutzen, ohne dabei irgendetwas oder irgendwem in irgendeiner Weise Schaden zuzufügen. Diese Überzeugung ist der Schlüssel zu allem was wir tun, nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in unserem Leben.  

Essenza Nobile: Ein frappierendes Gegenbeispiel zu Ihren Prinzipien in Bezug auf Arbeitsbedingungen kann man zum Beispiel in der Textilindustrie von Bangladesch finden. Im April dieses Jahres geschah dort ein großer und sehr tragischer Unfall, bei dem mehr als tausend Fabrikarbeiterinnen und -arbeiter durch den Zusammenbruch einer Textilfabrik ums Leben kamen. Leider war das nicht die erste Katastrophe die sich dort, verursacht durch ungeheuerliche Arbeitsbedingungen, ereignete. Was sind Ihre Gedanken als sozial eingestellte Unternehmerin zu solch einer unglaublichen Tragödie?

Tiziana Terenzi: Das sind schreckliche Ereignisse, für die wir uns alle ein Stück weit verantwortlich fühlen sollten…

Tiziana Terenzi

Tiziana Terenzi

Essenza Nobile: …und was muss sich Ihrer Meinung nach ändern, um derartige schlimme Katastrophen in Zukunft zu vermeiden?  

Tiziana Terenzi: Ich denke, dass die „zivilisierteren” Länder, mit ihrer längeren industriellen Geschichte und ihrem größeren Wohlstand, dringend die Aufgabe angehen müssen, ihre eigene Werteskala neu auszurichten, innerhalb ihres eigenen sozialen Systems. Sie müssen den Menschen und die Schöpfung wieder in den Mittelpunkt von allem stellen, so dass sie jenen Ländern ein Beispiel geben können, in denen die Industrialisierung erst später angekommen ist und in denen – leider – das Leben noch immer einen geringen Wert hat.  

Essenza Nobile: „Eine Kerze ist Schönheit”, haben Sie einmal gesagt, „und man kann nicht Schönheit kreieren ohne dabei Wohlbefinden zu erschaffen. Schöne Dinge müssen immer auch gute Dinge sein”. Meinen Sie also, der Teufel könnte nicht auch schöne Kerzen erschaffen?  (lacht)

Tiziana Terenzi: Der Teufel könnte, vielleicht, augenscheinlich schöne Kerzen machen, aber er könnte nicht die „Feuertaufe” überstehen, wenn jedes Objekt die Wahrheit seiner Seele enthüllt. „Gute” Kerzen sind schön weil sie erleuchten, reinigen, duften,… Kerzen, die ohne Liebe zum Menschen und der Umwelt gemacht werden, verunreinigen nur die Luft, die wir atmen!

Essenza Nobile: Es ist charakteristisch für Ihre Kerzen, dass in ihr Wachs ein Holzstück anstatt eines Dochts eingelassen ist. Von wem stammt diese originelle Idee – und was ist der Vorteil von Holz gegenüber einem Docht?

Tiziana Terenzi: Es war Paolos Idee; er wollte unseren Kerzen eine „Stimme” geben. Wir arbeiteten dann zwei Jahre lang zusammen daran, die richtige Formel dafür zu finden. Das Ergebnis ist das Knistern eines Lagerfeuers – ein sanfter, urtümlicher, beruhigender Klang.

(…im folgenden Video kann man diesen heimelig-knisternden Klang sogar hören):

Essenza Nobile: Welcher der Tiziana-Terenzi-Düfte ist Ihr persönlicher Favorit?

Tiziana Terenzi: Natürlich liebe ich alle die Düfte! Aber ich trage immer GOLD ROSE OUDH; er ist warm und einhüllend, und macht, dass ich mich gut fühle!

Essenza Nobile: Einmal abgesehen von Ihren eigenen Kreationen: Was ist ihr Lieblingsparfum, welches tragen sie am liebsten?

Tiziana Terenzi: Ich liebe die Arbeit von Lorenzo Villoresi und die wunderbare Tradition von Acampora.

Essenza Nobile: Es ist ja noch gar nicht so lange her, dass Ihre vier thematisch dem Feuer gewidmeten Düfte GOLD ROSE OUDH, WHITE FIRE, XIX MARCH und ECSTASY herauskamen. Darf ich gleichwohl zum Schluss noch fragen, was man wohl als nächstes erwarten darf an neuen Düften oder anderen Produkten aus dem Hause Tiziana Terenzi? Gibt es irgendetwas neues oder gar streng geheimes in der Schublade, über das wir noch reden sollten?

Tiziana Terenzi: Wir haben immer tausend Träume die nur darauf warten, Wirklichkeit zu werden! Wir arbeiten an zwei neuen Geschichten, die auf Feuer basieren, und ich schätze mich glücklich, Ihnen hierzu eine “Sneak Preview” (inoffizielle Vorschau) gewähren zu können. (An dieser Stelle erfolgt eine detailreiche Beschreibung der Geschichten hinter den beiden bevorstehenden Parfum-Neuerscheinungen „Lillipur“ und „Maremma“ von Tiziana Terenzi, die wir aufgrund ihrer Ausführlichkeit in Kürze in einem eigenen, separaten Journalbeitrag wiedergeben werden). Die Essenzen werden weltexklusiv bei Fortnum & Mason in London am 25. Juli 2013 eingeführt. 

Essenza Nobile: Signora Terenzi, „grazie mille” für dieses Interview – und herzliche Grüße aus Deutschland!

Tiziana Terenzi: Vielen lieben Dank dafür, dass Sie mir die wunderbare Gelegenheit gegeben haben über unsere Arbeit zu sprechen, und danke ebenso für Ihre guten und bedeutsamen Fragen…

Düfte von Tiziana Terenzi jetzt im Online-Shop bestellen - Essenza Nobile®Düfte von Tiziana Terenzi jetzt im Online-Shop bestellen – Essenza Nobile®Die Familie Terenzi: Die Geschichte von Männern und Frauen, die es verstanden haben, das „Absolute” in einen Tropfen Parfum und das „Leben” in einen Wachstropfen einzuschließen…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.