10 “von-Kopf-bis-Fuss-Anwendungen” mit Kokosnussöl

Kokosnussöl

Kokosnussöl verfügt über vielfältige, gesunde Eigenschaften – in der Ernährung wie auch in der Körperpflege. Sollten Sie Kokosnussöl bislang noch nicht in Ihr Pflegesortiment aufgenommen haben, so verpassen Sie eines der wertvollsten Beautytools, das die Natur zu bieten hat. Und dabei ist Kokosnussöl ein wahrer Allrounder – der ernährungsphysiologische Aspekt (wie zum Beispiel Verbesserung des Immunsystems, Reduzierung des Krebsrisikos, Behandlung von Alzheimer,  Nutzen für Diabetiker, Prävention von Herzkrankheiten, als Energielieferant, schützendes Antioxidant und vieles mehr…) einmal ganz ausgeklammert – kann Kokosnussöl tatsächlich von Kopf bis Fuss im Dienste der Schönheit eingesetzt werden! Wir zeigen Ihnen wie:

10x Beautyanwendungen mit Kokosnussöl

1.  Vorbeugung gegen Schwangerschaftsstreifen

Auch wenn Kokosnussöl Schwangerschaftsstreifen nicht komplett verhindern kann, so kann es einen positiven, vorbeugenden Effekt haben. Das Öl macht die Haut sehr sanft und zart und kann so auch das Spannung von dem wachsenden Bauch nehmen.

2. Massageöl

Wer gerne massiert (und massiert wird), der dürfte sich über den sanften Kokosduft und die natürliche Alternative zu industriellen Massageölen freuen, die uns das Kokosnussöl bei dieser Anwendungsform bietet.  Aufgrund des hohen Fettgehaltes bietet das Öl einen sanften, gleitenden Effekt und kann lange verwendet werden bevor es von der Haut absorbiert  wird – dadurch eignet es sich ideal zu diesem Zweck.

Die Kokosnuss als Beautytool

 

3. Body Butter &  Körperpeeling

Kokosnussöl bietet eine herrvoragende Basis für Body Butter und auch als Körperpeeling ist es gut geeignet. So erweitern Sie quasi die pflegenden Eigenschaften des Kokosnussöls mit den cremenden & peelenden Funktionen. Hierzu mischen Sie einfach das Kokosnussöl mit  Shea Butter und schon haben Sie einen wunderbaren Body Balm. Fügen Sie hier nun noch kristallines Salz oder Zucker hinzu, so können Sie die entstandene Mixtur als effektives und gleichzeitig pflegendes Körperpeeling für den gesamten Körper verwenden. Ideal auch für die Füße, da das Öl fungizide (pilzverhindernde) Eigenschaften hat.


4. Kokosnussöl in der Seife
 

Fügen Sie ein wenig  Kokosnussöl Ihrer Flüssigseife hinzu um von den feuchtigkeitsspendenden und  “zart-“machenden Eigenschaften zu profitieren. Die enthaltenen Fettsäuren sorgen bei jedem Händewaschen aufs Neue für Samtpfötchen.

5.  Nagelpflege

Neben den fungiziden Eigenschaften eignet sich Kokosnussöl auch aufgrund der stärkenden und gleichzeitig elastizitätsfördernden Eigenschaften für die Nagel- & Nagelhautpflege. Wärmen Sie das Kokosnussöl einfach unter fließendem, warmen Wasser an und streichen Sie es, wie einen Nagellack, über Ihre Nägel. Ihre Vorteile: Dei Nagelhaut bleibt weich, der Nagel an sich wird stabiler und weniger brüchig!

6. Lippenbalsam

Die Fettsäuren des Kokosnussöls bilden eine Schutzbarriere in der Haut und halten die Feuchtigkeit in der Haut. Diese Eigenschaft ist natürlich auch bei trockenen und spröden Lippen sehr hilfreich. 

7. Nachtcreme

Um morgens frisch und ausgeruht mit perfektem Teint aufzustehen ist es wichtig, die Haut nachts mit Feuchtigkeit zu versorgen und diese innerhalb der Haut zu behalten. Auch hier sind die Fettsäuren des Öls hilfreich, denn Sie bilden eine Lipidbarriere, die eben diese Feuchtigkeit in der Haut halten. Allerdings kann es sein, das Ihnen das Cremen zu “schmierig”  mit diesem öligen Produkt ist – wenn Ihnen dies nichts ausmacht, so haben Sie eine wunderbare, weitere Verwendung für Ihr Kokosnussöl.

8. Make-Up Remover

Kokosnussöl entfernt selbst sehr haltbares Make-Up mit Leichtigkeit! Die schmutzlösenden & antibakteriellen Eigenschaften machen das Öl zu einer perfekten, natürlichen Alternative zu all den synthetischen und chemischen Make-Up Entfernern.

9. Anti-Frizz

Kokossnuss Öl von Ligne St. Barth

Die meisten Leserinnen und Leser werden das Öl von seinem unsagbaren Nutzen für die Haare her kennen. Öl und Wasser lassen sich (ohne Weiteres) nicht mischen und durch die wasserabweisenden Eigenschaften kann Frizz auch effektiv vorgebeugt werden, denn Kokosnusöl verhindert das Eindringen von Wasser in den Haarschaft.

Die Anwendung als Anti-Frizz Beautytool folgt in drei einfachen Schritten: 

Schritt 1: Geben Sie einen halben Teelöffel des Öls auf die Handflächen, nehmen Sie sich eine dicke Strähne des Haars und verteilen Sie das Öl gleichmäßig darin.

Schritt 2:  Gehen Sie mit einem grobzinkingem Kamm durch das Haar.

Schritt 3: Machen Sie sich einen lockeren Dut in die Haare, einen Pferdeschwanz oder binden Sie die Haare anderweitig zusammen und lassen Sie diese von der Luft trocken.

10.  Der beste Conditioner

Last but not least ist Kokosnussöl, schlichtweg der beste Intensiv-Conditioner den man  sich vorstellen kann.  Das Öl bewirkt wahre Wunder für trockenes, kaputtes Haar. Die Fettsäuren versorgen das Haar mit Feuchtigkeit und machen es sanft und unglaublich geschmeidig.  Zerreiben Sie ein wenig  Kokosnussöl zwischen den Fingerspitzen und massieren Sie es von der Wurzel (nur bei dicken Haaren – bei dünnen Haaren nicht direkt an der Wurzel ansetzen) an aufwärts Strähne für Strähne in das Haar.  Danach gut ausspülen – selbst stark lockiges Haar wird so leicht zähmbar.

Kokosnussöl - Das perfekte Beautyool

 

Ligne St Barth - Kokosnussöl, pur Ligne St Barth – Kokosnussöl, pur http://essenza-nobile.de/kosmetik-online-shop/Ligne-St-Barth/Ligne-St-Barth-Kokosnuss-Oel-pur.htmlTesten Sie unsere Tipps mit dem Kokosnussöl der Ligne St. Barth. Dieses ist in der Probiergröße bereits ab 5,80€ erhältlich und enthält Kokosnussöl von höchster Qualität

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.