Maison Francis Kurkdjian – OUD

„Oud allein ist nicht genug…“: Francis Kurkdjian vereint in seinem neuen Duft OUD feinste Essenzen aus Laos, Indonesien, dem Atlasgebirge und von den Philippinen.

Maison Francis Kurkdjian - OudFreunde der Musik kennen Oud als klassisches Musikinstrument aus dem Mittelmeerraum und Nahen Osten. Doch nicht die zauberhaften Klänge jener arabisch-mediterranen Kurzhalslaute sind gemeint, wenn Meisterparfümeur Francis Kurkdjian mit Oud komponiert – sondern die (nicht minder betörenden) Duftnoten des aromatischen Harzes des Aquilaria- oder Adlerholzbaumes. Die Edel-Duftkomponente aus Fernost wurde schon im Altertum vielfach mit Gold aufgewogen, und ist heutzutage – gemessen an den aktuellen Marktpreisen – auch tatsächlich wertvoller als Gold: Während der aktuelle Kilo-Goldpreis bei ungefähr40.000 Euro liegt, kann ein Kilogramm gereinigtes Adlerholz-Harz durchaus schon mal bis zu 50.000 Euro kosten…

Die hyper-edle Adlerholz-Essenz, deren außergewöhnlich facettenreicher Geruch zwischen balsamisch-süßen und holzig-animalischen bis hin zu würzig-bitteren Duftaspekten oszilliert, gehört schon seit Urzeiten zum duftenden Kulturgut der Menschheit, und erfreute sich traditionell insbesondere in Indien und im arabischen Raum, aber z.B. auch zu zeremoniellen Zwecken in Japan großer Beliebtheit. Unter jeweils verschiedenen Namen und Bezeichnungen wird Adlerholz schon in der Bibel und in den hinduistischen Veden erwähnt; der römische Gelehrte Plinius der Ältere pries es als kostbares Räucherholz, und der griechische Arzt Pedanios Dioskurides, eine Art Star-Mediziner des Altertums, empfahl es sogar als Medikament gegen Leiden im Magen- und Leberbereich.

Laos

Das Land, in dem Oud in den Himmel wächst: Südostasien-Paradies Laos

Freilich nicht als Medizin für innere Organe, sondern vielmehr als Balsam für die Nase setzt Francis Kurkdjian die kostbare, archaisch-orientalische Duftspezialität in seiner neuesten Parfumkomposition ein, bei der schon der Name keinen Zweifel daran aufkommen lässt, welche Ingredienz in diesem Duftnoten-Konzert den Ton angibt: „Oud“!

Oud aus Laos, um ganz genau zu sein – jenes Oud also, das als besonders rein und selten, und deshalb auch als am teuersten gilt. Als wäre das allein nicht schon edel und extraordinär genug, vermengt Francis Kurkdjian („Oud allein ist nicht genug, um einen exquisiten, vollkommenen und orientalischen Duft zu erschaffen…“) die südostasiatische Adlerholz-Essenz mit feinstem Safran, Zedernholz aus dem Atlasgebirge, köstlichem Patchouli aus Indonesien und Elemiharz von den Philippinen – und erschafft damit ein Düfte-Paradies, das unsere Nase nicht nur in purem Luxus badet, sondern auch unserem Fernweh gekonnt Zucker gibt und unsere Sinne, Gedanken und Träume für nicht enden wollende Momente in weit entfernte Länder und Weltgegenden entführt…

Maison Francis Kurkdjian - Oud

Maison Francis Kurkdjian – Oud…

… erscheint im April als 70 ml Eau de Parfum und kann ab sofort vorbestellt werden:

Maison Francis Kurkdjian - Oud - Online bestellen! - Essenza Nobile®Maison Francis Kurkdjian – Oud – Online bestellen! – Essenza Nobile®http://essenza-nobile.de/duefte/Francis-Kurkdjian/Maison-Francis-Kurkdjian-Oud-EdP.htmlMit OUD hat Meisterparfümeur Francis Kurkdjian ein wahres Düfte-Paradies erschaffen, das unsere Nase nicht nur in purem Luxus badet, sondern auch unserem Fernweh…

Maison Francis Kurkdjian - Oud

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.