Zurück zum Ursprung: LES LIQUIDES IMAGINAIRES

Les Liquides ImaginairesDie Parfumserie LES LIQUIDES IMAGINAIRES, die unter der Ägide von Designer Philippe Di Méo in Zusammenarbeit mit Parfümeuren von Givaudan entstand, ist wie eine Zeitreise zurück zu den Anfängen der Geschichte des Parfums.

Das Wort Parfum kommt ursprünglich aus dem Lateinischen: „Per fumum“ bedeutet „durch den Rauch“ – und verweist auf religiöse Zeremonien, bei denen Räucherwerk und edle Harze als Opfergabe für die Götter verbrannt wurden. LES LIQUIDES IMAGINAIRES führen das Parfum zu diesen seinen Ursprüngen zurück: Die Düfte werden wieder zu Heiligtümern, zu Reliquien – und genau so werden sie auch aufbewahrt: in wunderschönen Zinn-Amphoren, die auf einzigartige Weise den sakralen (Parfum-)Geist einer längst vergangenen Zeit heraufbeschwören…

Der Vater der Duftserie, Philippe Di Méo, hegt eine deutlich spürbare Aversion gegen den Parfum-Massenmarkt der heutigen Zeit, sieht die ursprüngliche Magie, den originären Zauber des Parfums unter einem erbarmungslosen Maschinengewehrfeuer pausenlos auf den Konsumenten einprasselnder Duft-Neuerscheinungen verloren gehen: „Parfum hat sich im Laufe der Zeit gewandelt und hat sich von seinen Ursprüngen deutlich entfernt. Ein Markt hat sich etabliert mit dem Bestreben, den Großteil der Welt zu umwerben. Der Charme ist verschwunden, der Duft hat seine Magie verloren“, meint Philippe Di Méo. Mit sehnsuchtsvollem Blick schaut er zurück auf das „unvergessliche Beben“, das mythische Düfte der Vergangenheit im Menschen ausgelöst haben und fügt die Frage hinzu: „Was ist heutzutage aus einem der fundamentalsten Faktoren des Dufts geworden: dem Rausch?“

LES LIQUIDES IMAGINAIRES - Eaux Sanguines

LES LIQUIDES IMAGINAIRES – Eaux Sanguines

Zum Rausch, zu jenem von ihm schmerzlich vermissten rauschhaften inneren Beben will er das Parfum erklärtermaßen zurückführen – Duft soll wieder etwas Besonderes, Magisches, Rituelles… ja, etwas Heiliges sein. „Back to the roots“! Also Rückwärtsgang einlegen, Vollgas geben – und los: „Die Essenz des Parfums muss wieder zu seinem olfaktorischen Kapital zurückgeführt werden, um zu träumen, zu reinigen, zu bezaubern, zu fantasieren, um einen imaginären Ephemera-Duft zu zeichnen.“ Und das beginnt für einen naturgemäß visuell orientierten Designer wie Philippe Di Méo schon beim Behältnis, in dem der Duft aufbewahrt wird: „Die Kreation eines außergewöhnlichen Flakons ist eine Hommage an die Handwerkskunst; in dem geheimnisvollen Objekt, einer Amphore, ist die Urform des Parfums enthalten“. Dem Duftbehältnis soll dabei ein eigenständiger Wert zukommen – ganz in der Tradition jener alten Zeit, in der das Parfumgefäß und dessen duftender Inhalt getrennt angefertigt und verkauft wurden – und damit jeweils für sich standen.

LES LIQUIDES IMAGINAIRES - Eaux Sacrées

LES LIQUIDES IMAGINAIRES – Eaux Sacrées

Zwei Parfum-Kollektionen erblickten unter dem Dach von LES LIQUIDES IMAGINAIRES bislang das Licht der Welt: EAUX SACRÉES (Sancti, Fortis, Tumultu) und die von delikaten Wein-Aromen inspirierten EAUX SANGUINES (Dom Rosa, Bloody Wood, Bello Rabelo).

Parfümiertem Weihwasser gleich, verströmen die EAUX SACRÉES so himmlische Duftnoten wie z.B. Tannen-Balsam, Lavendel, Rosmarin, Kardamom, Koriander, Muskatnuss, Ambra, Patchouli, Weihrauch, Myrre, Oud, Gajac-, Zeder- und Sandelholz, Amyris oder Kokosmilch. Die EAUX SANGUINES verschmelzen die sakrale Ur-Bedeutung des Parfums mit der dem Wein innewohnenden Spiritualität, hier fließen köstlicher Rot-, Weiß und Portwein und Champagner… – nein, nicht in Strömen, sondern in wohldosierten Mengen, umrahmt und untermalt von u.a. zarten Blüten (Veilchen, Rosen, Strohblume) und saftigen Früchten (Kirsche, Himbeere, Birne, Pampelmuse) …

Mit LES LIQUIDES IMAGINAIRES nimmt uns Philippe Di Méo mit auf eine Reise zurück zu den Ursprüngen des Parfums… zurück zum Kult, zum Zeremoniell, zu den archaischen, sakralen Wurzeln  – und zurück zum Rausch der Sinne! 

Philippe Di Méo

Philippe Di Méo

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.