Parfums de Marly


Grasse und Paris - zwei Orte, die bereits im 18. Jahrhundert weltweit die faszinierende Welt der Düfte repräsentierten. Nicht nur Düfte, auch Haltung edler Pferde war zu dieser Zeit ein deutliches Signum für Herrlichkeit und Eleganz des Hofes von Versailles. Dieser wurde nicht von ungefähr unter Ludwig XV als der "Parfüm-Hof“ bezeichnet, und so ordnete der legendäre König einen unterschiedlichen Duft pro Tag für seine Räumlichkeiten an, und sogar der Springbrunnen des Schlosses verströmte die feinen olfaktorischen Freuden Frankreichs.

Neben seiner nahezu obsessiven Duftleidenschaft des Königs liebte jener König auch stolze Pferde, und so ließ er 1743 ein Kunstwerk bauen, was die Schönheit, Eleganz und Würde der Pferde repräsentieren sollte. Heute kennen wir dieses als „Les Cheveaux de Marly“ im Schlosspark Marly, in der Nähe von Versailles - so schmücken die "Pferde von Marly" auch heute noch den majestätischen Eingang zur Champs-Elysees.

Très chic waren im 18. Jahrhundert die Düfte, die König Louis XV zu Ehren seiner prächtigsten Pferde hat kreieren lassen - ebenso très chic sind die Parfums de Marly, die diesen wunderbaren Parfumkreationen der damaligen Zeit nachempfunden sind.

Lesen Sie mehr über Parfums de Marly in unsere Journal!