Der Große Essenza Nobile® Parfum Online Kurs

shadow-ornament

Image credits: © 2017 Raluca Kirschner

Designerdüfte und Nischenparfums

Unter Designerdüften versteht man Düfte, die von großen Mode- oder Kosmetikfirmen hergestellt werden. Sie zielen auf den Geschmack einer breiten Konsumentenschicht an und sind sehr leicht zu erwerben, da sie vielerorts verkauft werden. Nischendüfte werden häufig von kleinen Firmen hergestellt und zielen auf sehr spezielle Geschmäcker ab –zugleich sind sie schwieriger zu finden, da sie nicht an vielen Orten verkauft werden, allenfalls online oder in sehr spezialisierten Geschäften. Allerdings gibt es viele Überschneidungen zwischen diesen beiden Bereichen –Dior und Chanel etwa haben exklusive Duftlinien, die nur in ihren eigenen Boutiquen verkauft werden. In einigen Fällen spielt die tatsächliche Marktmacht und wirtschaftliche Größe eines Unternehmens eine größere Rolle bei der Unterscheidung von Designerdüften und Nischendüften als die Düfte selbst.
Glauben Sie nicht, dass ein Nischenduft immer und per se besser ist als ein Designerduft, nur weil letzterer kommerzieller vermarktet wird. Es gibt zwei Aspekte, die einen großartigen Duft ausmachen:

1. Die Fähigkeiten des Parfumeurs(der sich je nach Marke mehr oder weniger an die Vorgaben des Hauses hält) und

2. Die Qualität der Rohmaterialen. So kann es natürlich vorkommen, dass ein Duft von schlechter Qualität entsteht, weil die Qualität der Zutaten nicht stimmt –stimmt diese aber, kann unter den Händen eines fähigen Parfumeurs ein grandioser Duft entstehen, unabhängig von dem Label, unter dem er erscheint. Testen Sie, schnuppern Sie, probieren Sie… nur so lernen Sie die Unterschiede kennen.

Es ist durchaus möglich, Designerdüfte von hervorragender Qualität zu erhalten –einige der oben genannten Klassiker wurden tatsächlich oft kopiert, aber nie erreicht, auch im Nischenbereich nicht. Hier allerdings haben kleine Firmen die Möglichkeit, auch einmal außergewöhnliche, gewagte Ideen umzusetzen, die in einem großen Unternehmen mit breit aufgestellter Zielgruppe nicht angenommen würden –mehr künstlerische Freiheit und mehr Mut zum Risiko sind ein Vorteil in diesem Marktsegment. Die Erkenntnis, das Blumendüfte nicht immer hübsch und ein wenig brav sein müssen, verdanken wir vor allem Une Fleur de Cassie von Frederic Malle und Tubereuse Criminelle von Serge Lutens. Mit Secretions Magnifiques haben Etat Libre D’Orange versucht, den Geruch von Sperma zu imitieren. Nicht alle Kreationen dieser Art sind tragbar oder in einem alltäglichen Sinn schön –aber die Ideen dahinter bringen Bewegung in die Welt der Düfte und sorgen für den dringend nötigen frischen Wind.

Feedback:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.