Chopard


„Zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk“: Ihren schon sprichwörtlichen Ruf, besonders präzise zu sein, haben Uhren aus der Schweiz nicht von ungefähr. Eine Firma, die das herausragende Qualitätsimage der Schweizer Zeitmesser maßgeblich mitgeprägt hat, ist die 1860 gegründete Genfer Schmuck- und Uhrenmanufaktur Chopard.

Mit dem 150jährigen Gründungsjubiläum im Jahr 2010 begann ein Jahrzehnt, in dem bei Chopard die Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in den Fokus rückten; so etwa mit Uhren- und Schmuckkreationen aus „Fairmined Gold“ – aus zu fairen Bedingungen geschürftem Gold aus kleinen Minenkooperativen in Lateinamerika. Oder mit der 2013 von Chopard gegründeten Initiative „The Journey“, die der Idee von „nachhaltigem Luxus“ verpflichtet ist.

Dass Luxus auch nachhaltig sein kann, beweist das Haus Chopard zudem auch mit seiner 2016 gegründeten Luxusduft-Sparte Chopard Parfums. Diese vereint höchste Standards in Bezug auf Expertise und Ethos mit achtsamem Parfümeriehandwerk. So verwendet Chopard in den Parfums natürliche Ingredienzien aus nachhaltigem Anbau – und unterstützt durch Partnerschaften mit Eco-Age und Firmenich die ethisch fundierte Beschaffung von Rohstoffen. Die Chopard-Düfte werden mit großem Respekt für Mensch und Umwelt hergestellt – und sind damit nicht zuletzt ein Statement für ökologischen, nachhaltigen Luxus.