WienerBlut


REBIRTH OF GRAND.

Das Parfumlabel WienerBlut setzt auf den Remix alter Rezepturen – und kreiert dabei völlig neue Düfte…

Schmelztiegel der Ethnien und Kulturen, Zentrum der intellektuellen Elite, dramatische Bühne einer untergehenden Welt – geht es nach den Kreativen von WienerBlut, war Wien um die Jahrhundertwende eine der interessantesten Städte Europas. Das savoir-vivre dieser Zeit sowie das Interesse für die natürlichen Rohstoffe der damaligen Parfümerien inspirierten das Wiener Luxus-Label zu vier neuen Düften, die in Kollaboration mit dem Pariser Parfümeur Pierre-Constantin Gueros entwickelt wurden.

Wie schon bei Klubwasser (2009), dem ersten Duft von WienerBlut, sind die neuen Kreationen unisex – und auch sonst nicht sofort kategorisierbar, was laut WienerBlut auf die Komplexität natürlicher Rohstoffe und die vielschichtige Bauweise zurückzuführen ist.

„Für uns ist Parfum interessant, wenn es eine gewisse Dramaturgie in sich birgt, die einen berührt und involviert“, meint WienerBlut-Gründer Alexander Lauber, der seinen Kreationen ausführliche Recherche und Experimente mit Originalrezepten voranstellte…

Flakon Wienerblut